Eine Auszeit geht noch!


Quelle: 2gewinnt/Homajon

David und ich waren in den letzten Tagen äußerst unproduktiv. Das liegt nicht zuletzt daran, dass wir versuchen unsere zwischenmenschlichen Kontakte miteinander auf ein Minimum zu reduzieren (unter anderem weil wir beide einen äußerst unangenehmen Körperduft verströmen). Auch Davids schwerer Rodelunfall, dessen Folge ein dreifacher Splitterbruch im linken Ohrläppchen ist, zwingt uns wieder einmal zu einer Auszeit. Denn mein Co-Autor braucht nun eines: Ruhe.

Ich hingegen werde in der Zwischenzeit nicht untätig sein, im Gegensatz zu meinem tollpatschigen Protege. In den nächsten sieben bis zehn Tagen werde ich versuchen soviel zu fressen wie ich kotzen möchte. Denn wenn in Österreich der dritte Nationalratspräsident Mitglied einer (laut DÖW) rechtsextremen Burschenschaft ist, einige seiner Mitarbeiter mutmaßlich irgendwelche dubiosen T-Shirts (oder wie es auf der Versandseite heißt: T-Hemden) bestellen, eine seiner Parteikolleginnen – nichts rechtskräftig – wegen Verhetzung und Herabwürdigung religiöser Lehren zu drei Monaten bedingter Haftstrafe und 24.000 Euro Geldstrafe verurteilt wird, ein Landeshauptmann öffentlich unhaltbare und geschmacklose Stammtischwitze erzählt und sich keiner im Land über all das empört zeigt, bleibt einem nur noch der Vomitus (lat. das Erbrechen).

Homajon

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s