Getäuschtes Volk

Quelle: Flickr/cangaroojack (cc-license)

Es gab sie immer und es wird sie immer geben: Menschen, die andere beklauen. Das liegt schlicht und ergreifend daran, dass eine Gesellschaft nicht zu hundertprozent gerecht sein kann. Es wird immer Menschen geben, die weniger als andere haben. Und deshalb wird es auch immer Diebstähle geben. Da können die Mauern noch so hoch, die Sicherheitseinrichtungen noch so ausgeklügelt und das Wachpersonal noch so zahlreich sein. In der Not der Verzweiflung findet man immer einen Weg.

Interessant ist es aber, dass in den letzten Wochen sehr viele solcher Überfälle in meinem unmittelbaren Umfeld getätigt wurden. Von Handtaschendiebstahl über gefinkelter Bargeldberaubung bis hin zum Wohnungseinbruch. Aber ist das gerade wirklich ein Trend? Bin ich nicht vielmehr durch die zahlreichen, hasserfüllten Nachrichtenfetzen, die zur Zeit von fragwürdigen Parteien in den heimischen Medien propagiert werden, einfach sensibler auf dieses Thema? Und noch viel schlimmer: Erreichen diese Angstprediger selbst bei ausdrücklichen Verachtern, wie ich es einer bin, ihr hinterhältiges Ziel?

Wahrscheinlich ist die Überfallsstatistik so hoch oder so niedrig wie schon immer. Und trotzdem: Man hat gerade das Gefühl, Österreich befindet sich in einem Ausnahmezustand. Eine einfache, logische Lösung: Das Täuschen der Menschen funktioniert nur solange, wie sich die Menschen von den verlogenen Botschaften beeinflussen lassen. Aber so wie immer, bedarf es auch hier einer Portion ungebändigtem Willen sich dieser Meinungsmacherei zu widersetzen.

David

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s