Wien und sein Charme

Letztens in einem Wiener Kaffeehaus:

Gast: „Entschuldigung, Herr Ober!“
Kellner: „Was?“
Gast: „Ich würde gerne etwas Bestellen.“
Kellner: „Und?“
Gast: „Ich brauche Sie für die Bestellung!“
Kellner: „Deswegen bin ich ja jetzt da.“
Gast: „Nachdem ich Sie gerufen habe!“
Kellner: „Wollen Sie jetzt etwas Bestellen? Sonst geh‘ ich wieder, ich hab‘ viel zu tun und es gibt genügend andere Tische!“
Gast: „Eine Frechheit! Was glauben Sie eigentlich? Es gibt auch genügend andere Kaffeehäuser!“
Kellner: „Ich kenn da ein nettes, gleich um die Ecke. Tolle Bedienung. McCafé heißt es!“
Gast: „Das ist eine Unverschämtheit! Ich werde das Ihrem Vorgesetzten berichten!“
Kellner: „Sehr gerne. Unglückliche und vor den Kopf gestossene Gäste gehören zu unserer Geschäftsphilosophie!“

Freundlich sein kann jeder. Ein Wiener sein nicht.

David

Advertisements

Ein Gedanke zu “Wien und sein Charme

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s