John – Ein Digraph ist nicht immer fad

In einer belebten Nebenstraße, vor einem Lebensmitteldiscounter.

Hallo, Sie!
Ja?
Sie sind doch…
Nein, bin ich nicht.
Doch, doch! Ich erkenne Sie wieder.
Sie müssen sich irren.
(denkt nach) Richtig, Sie sind John.
John?
Ja, John. Mit H.
Mit „H“? Wenn überhaupt mit J.
Mit H nach dem O.
Sie meinen mit H vor dem N.
M?
Nein, N… wie Nordpol oder Südpol, falsch geschrieben.
Dann sind Sie es doch nicht.
Ich kann Sie beruhigen, junge Frau.
Dann bin ich beruhigt.
Mich schreibt man ohne H.
Dann wäre es ja nur Mic?
Nein, Mich schreibt sich mit H am Ende. CH ist ja ein Digraph…
Ja, da werden zwei Buchstaben zu einem Laut.
So ähnlich. Mich schreibt sich mit H am Ende. Aber John nicht.
Sage ich auch nicht, aber nach dem O.
Auch nicht: Ohne H. Weder am Ende noch vor dem O.
Also J-O-N?
Richtig.
Ist doch ohne H fad.
Tut mir leid.
Das braucht Ihnen nicht Leid tun.
Ein schlechtes Gewissen habe ich schon.
Wissen Sie, in meinem Namen kommt nur ein Vokal vor. Das ist auch kein Zuckerschlecken.
Wieso? Was sind Sie von Beruf?
Stein.
Sie sind Stein von Beruf?
Ja, das ist verdammt hart.
Kann ich mir vorstellen.
Wieso?
Ich bin Actionheld.
Das wusste ich.
Ich auch.

Relevante 2gewinnt-Beiträge
Sekundenschlaf beim Jogging
Sex führt zu Impotenz

Homajon

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s